Willkommenskultur statt Ausgrenzung

Kultur macht stark

OHNE FESTEN TERMIN | HAMBURG
Veranstalter: Hamburger Konservatorium

Merken
Band-Projekte Gemeinsames Singen und Musizieren Tanz Instrumental-/Vokalunterricht Kinder und Jugendliche Workshop

Beschreibung

Unter dem Titel „Willkommenskultur statt Ausgrenzung“ bietet das Hamburger Konservatorium Instrumental-, Chor- und Tanzunterricht für junge Flüchtlinge an. In 20 Erstaufnahme- und Folgeunterkünften sowie in Internationalen Vorbereitungsklassen (IVK) in ganz Hamburg werden seit 2014 ca. 600 Kinder und Jugendliche in wöchentlichen Kursen, Workshops und Ferienangeboten erreicht.

Zusätzlich zu diesen Unterrichten haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in den Bands, Chören und Orchestern des Hamburger Konservatoriums zu musizieren. Damit ist die wichtige Stufe der Integration durch das gemeinsame Musizieren mit in Hamburg lebenden Kindern erreicht. Darüber hinaus konnten die Kinder und Jugendlichen in den Kursen Abstand von der Fluchterfahrung  gewinnen und sich persönlich weiterentwickeln. Sie haben die Chance, ihre traumatischen Fluchterlebnisse aufzuarbeiten, ihre Sprachkompetenz im Deutschen zu verbessern und sich positiv und kreativ in eine Gemeinschaft einzubringen.

Ermöglicht wird „Willkommenskultur statt Ausgrenzung“ durch „Kultur macht stark“, ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie Stiftungen und private Spender.

Diese Veranstaltung richtet sich an

Junge Flüchtlinge sowie Flüchtlingsfamilien

Weitere Termine

ohne festen Termin - s. Stundenplan je Einrichtung

Veranstaltungsort

Dieses Projekt bzw. diese Veranstaltung hat keine feste Veranstaltungsstätte. Es findet statt in Hamburg.

In Google Maps öffnen

Finanzielle Förderer

Bundesministerium für Bildung und Forschung