Zurück Weiter

04. Oktober 2016

Förderpreis für interkulturellen Dialog an Zuflucht Kultur e.V. vergeben

Anlässlich des Tags der Stiftungen und der Interkulturellen Woche lud die Pill Mayer Stiftung am 1. Oktober 2016 zu einem Festakt in die Alte Pfarr in Wolfegg ein. Vor Gästen aus Nah und Fern wurde zum zweiten Mal der Förderpreis für interkulturellen Dialog verliehen.

Die diesjährige Auszeichnung ging an den Verein Zuflucht Kultur e.V. aus Stuttgart für seine herausragende interkulturelle Arbeit. Damit konnte sich der Preisträger gegen 50 Mitbewerber aus London, Sarajevo, Tel Aviv, Wien und vielen Städten Deutschlands durchsetzen. Cornelia Lanz, die Künstlerische Leiterin und Vorstandsmitglied von Zuflucht Kultur e.V., erhielt die Urkunde und das Preisgeld über 1000 € von den Stiftern Dr. Irene Pill und Dr. Bernd Mayer.

Der Verein Zuflucht Kultur e.V. setzt sich mit großem Engagement für Völkerverständigung ein und macht Mut für das interkulturelle Miteinander durch Auftritte unter anderem bei der UNO in Genf, beim Bürgerfest des Bundespräsidenten auf Schloss Bellevue, im Deutschen Bundestag und beim Kirchentag.

Bislang hat Zuflucht Kultur e.V. in Kooperation mit einem internationalen Ensemble überaus erfolgreich die Mozart-Opern „Così fan tutte“, „ZAIDE. EINE FLUCHT“ und „Idomeneo“ auf die Bühne gebracht. An den Produktionen wirken junge Asylsuchende aus Afghanistan, Iran, Irak, Nigeria, Pakistan, Syrien und anderen Ländern mit. Dabei sollen nicht nur die bewegenden und erschütternden Erfahrungen von Flüchtlingen augenfällig gemacht werden. Es geht zugleich darum, die Darsteller als geflohene Künstler zu porträtieren und eine Plattform für Dialog zu schaffen.

Die Mezzosopranistin Cornelia Lanz umrahmte am 1. Oktober zusammen mit dem Ensemble Zuflucht den Festakt mit Wort und Musik. Als Solisten traten Stephen Hess von der Staatsoper Stuttgart am Klavier und der syrische Musiklehrer Mazen Mohsen an der Gitarre auf. Die Gäste dankten mit stehenden Ovationen für diesen bewegenden, nachdenklich machenden und heiteren Nachmittag in der Alten Pfarr in Wolfegg.

Tag der Stiftungen am 1. Oktober

Am Tag der Stiftungen stellen gemeinnützige Stiftungen aus ganz Deutschland sich und ihre Arbeit vor. Gemeinsam mit rund 270 weiteren Stiftungen informierte die Pill Mayer Stiftung am 1. Oktober über Stiftungen und will damit mehr Menschen für das Stiften und ein Engagement in Stiftungen begeistern.

Pill Mayer Stiftung

Seit nunmehr fünf Jahren fördert die in Wolfegg im Allgäu beheimatete Pill Mayer Stiftung interkulturelle Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche. Die Stiftung unterstützt die Freude am Entdecken kultureller Vielfalt und setzt sich für interkulturelles Lernen ein. Damit leistet sie einen Beitrag zur respektvollen, bereichernden Begegnung mit Menschen aus verschiedenen Kulturen für ein positives Miteinander.

Quelle: http://www.pillmayerstiftung.org