Zurück Weiter

24. Oktober 2017

Kultur-Förderprogramm zur Integration von Flüchtlingen in Brandenburg geht weiter

Das 2016 gestartete Kultur-Förderprogramm zur Integration von Flüchtlingen in Brandenburg wird fortgeführt. Für Projekte, mit denen Geflüchteten die Teilhabe an Kulturaktivitäten erleichtert und der kulturelle Austausch zwischen Flüchtlingen und Brandenburgern intensiviert wird, stellen das Kulturministerium 200.000 Euro und das „Bündnis für Brandenburg“ 100.000 Euro zur Verfügung.

2017 gingen 68 Bewerbungen von gemeinnützig tätigen Kulturinstitutionen und Vereinen ein, aus denen eine externe Jury 36 Projekte zur Förderung vorgeschlagen hat, darunter auch 15 Nachfolgeprojekte aus dem Vorjahr.  Im vergangenen Jahr wurden landesweit 42 Projekte im Rahmen des Kultur-Förderprogramms zur Integration von Flüchtlingen gefördert.

Der erfolgreiche Weg der Vorjahre soll auch im Jahr 2018 fortgesetzt werden. Vor allem die  strukturelle Integration soll weiter gestärkt und gefördert werden, um den zugewanderten Neubürgerinnen und -bürgern im Land Brandenburg gleichberechtigte gesellschaftliche Chancen zu ermöglichen. 

Antragsformulare und Fördergrundsätze stellt das Land Brandenburg online bereit. Antragsfrist ist der 31. Oktober 2017.

Quelle: http://www.mwfk.brandenburg.de