Zurück Weiter

13. Dezember 2017

Interkulturelle Projektförderung 2018 - Berliner Senat gibt Auswahlentscheidung bekannt

Auf Empfehlung einer Fachjury wird die Senatsverwaltung für Kultur und Europa – vorbehaltlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/19 durch das Abgeordnetenhaus von Berlin – im Jahr 2018 folgende 7 Projekte fördern:

  • Frau Modjgan Hashemian - tongue twisters - 15.000,00 €
  • Grupo Oito e.V. - k/no/w-go-zones (AT) - 20.000,00 €
  • Herr Amen Feizabadi - Erzählungen aus der Lagune (Berliner Aufführung) - 16.000,00 €
  • Frau Ren Saibara - Suizide-Hotel Nirwana - 19.000,00 €
  • AsianArt Ensemble GbR - Konzertreihe "Gegenübergestellte Zeit III und IV" - 20.000,00 €
  • TAK Theater Aufbau Kreuzberg e.V. - MEDEA ROMNJA - 20.000,00 €
  • SOMA Art Gallery - Dragonfly - 10.000,00 €

Der Jury gehörten an: Frau Alina Spachidis, Frau Cymin Samawatie und Herr Philipp Khabo Koepsell. Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit und wünscht allen Beteiligten viel Erfolg bei der Projektdurchführung.

Quelle: http://www.berlin.de