Zurück Weiter

17. Juli 2018

Landesmusikrat NRW veranstaltet Tagung zur Nachhaltigkeit von Integration durch Musik

Der Landesmusikrat NRW engagiert sich seit 2015 landesweit bei der Förderung von Musikprojekten mit geflüchteten Menschen. Auf der Tagung werden die Ergebnisse und Erfahrungen dieser Arbeit in Form von Impulsreferaten und beispielhaften Musikbeiträgen präsentiert.

Im Fokus stehen dabei Good-Practice-Modelle und übertragbare Konzepte, welche die Bedeutung der sozialen und kulturellen Teilhabe hinsichtlich einer nachhaltigen Integration herauszustellen. Ziel ist die Entwicklung von Perspektiven für verbesserte inklusive Ansätze und nachhaltige Wirkungen neuer Musikprojekte.

Die Tagung richtet sich an einheimische und geflüchtete Musiker und Musikpädagogen sowie an ehrenamtliche und professionelle Akteure aus den Bereichen der musikalischen, kulturellen und sozialpädagogischen Flüchtlingsarbeit.

Die Veranstaltung wird moderiert von Yinka Kehinde, die als interkulturelle Trainerin tätig ist und den Verein für interkulturelle Initiativen Interaktion e.V. ins Leben gerufen hat.

Das Programm ist online abrufbar.

Nachhaltigkeit von Integration durch Musik
Musikalische Modellprojekte mit Flüchtlingen in NRW
24. November 2018, 10 – 17 Uhr
Bach-Saal, Johanneskirche Stadtkirche Düsseldorf

Anmeldung
s.hoch@lmr-nrw.de

Eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft. Kooperationspartner: Johanneskirche Stadtkirche Düsseldorf, Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf, Diakonie Düsseldorf, Flüchtlingsrat NRW, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Migration und Integration.

Quelle: http://www.lmr-nrw.de