Zurück Weiter

20. Juli 2018

Künste im interkulturellen Dialog - NRW-Förderprogramm wird 2019 fortgesetzt

Mit 622.000 Euro unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen auch im Jahr 2019 Kunstprojekte zur kulturellen Vielfalt. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft teilt mit: Ziel des Förderprogramms „Künste im interkulturellen Dialog“ ist es, mit Mitteln der Kunst den Dialog zwischen den in Nordrhein-Westfalen lebenden Menschen unterschiedlicher Herkunft zu unterstützen. Gefördert werden interkulturelle Kunstprojekte, die die Vielfalt im Land sichtbar und erlebbar machen.

„In Nordrhein-Westfalen leben Menschen unterschiedlicher Herkunft und kultureller Prägung. Das jeweils Fremde kennenzulernen und die Verständigung zu erleichtern, ist das Ziel eines gelungenen interkulturellen Dialogs. Die Kunst bietet zahlreiche Ansatzpunkte, um das Zusammenleben in Vielfalt zu fördern“, sagte Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

Für das Förderprogramm bewerben können sich alle nordrhein-westfälischen kommunalen und freien Kulturinstitutionen, Kulturträger sowie Künstlerinnen und Künstler, die im kommenden Jahr in Nordrhein-Westfalen künstlerische Projekte durchführen wollen. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Entscheidung des Landtags über den Haushalt 2019.

Einsendeschluss für die Förderanträge ist der 15. Oktober 2018. Die Projektauswahl erfolgt durch ein Fachgremium.

Weitere Informationen und die Fördergrundsätze finden Sie unter:

https://www.mkw.nrw/kultur/foerderprogramme/foerderprogramm-interkulturelle-kunstprojekte/

Quelle: http://mkw.nrw.de