Zurück Weiter

04. September 2018

Sachsen-Anhalt lobt Integrationspreis 2018 aus

Magdeburg. „Integration braucht Engagement“ - unter diesem Motto lobt Sachsen-Anhalt auch in diesem Jahr den Integrationspreis des Landes aus. Um das Engagement von Einheimischen und Zugewanderten für gelungene Integration und interkulturellen Austausch zu würdigen, wird der Preis seit 2010 jährlich vergeben. Bewerbungen sind bis zum 08. Oktober möglich.

Sachsen-Anhalts Integrationsbeauftragte, Staatssekretärin Susi Möbbeck: „Wir rufen all diejenigen zur Bewerbung auf, die ihre Energie dafür einsetzen, dass Geflüchtete und Zugewanderte Teil unserer Gesellschaft werden und das Zusammenleben gelingt.“

 

„Tausende Menschen engagieren sich in Sachsen-Anhalt für gelingende Integration und ein gutes Zusammenleben. Mit der Auslobung des Integrationspreises wollen wir dieses tolle Engagement von Einheimischen und Zugewanderten würdigen und sichtbar machen“, so Susi Möbbeck.

Verliehen wird der Integrationspreis im Rahmen einer Festveranstaltung am 21. November 2018 in Magdeburg. Ausgeschrieben ist er in drei Kategorien: „Integration durch Sprache, Bildung und Teilhabe“, „Integration in Ausbildung und Arbeit – Vielfalt in der Unternehmenswelt“ sowie „Vielfalt leben in Sport, Kultur und Gemeinwesen“. Zudem sollen besonders ehrenamtlich engagierte Einzelpersonen gewürdigt werden. Der erste Preis in jeder Kategorie ist mit 1.000 Euro, der zweite Preis mit je 500 Euro dotiert. Die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet auf der Seite www.integriert-in-sachsen-anhalt.de.

Bewerbungen können online unter integrationspreis@ms.sachsen-anhalt.de eingereicht werden. Schriftliche Bewerbungen sind einzureichen an: Integrationsbeauftragte der Landesregierung Sachsen-Anhalt, Stichwort: Integrationspreis 2018, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration, Turmschanzenstraße 25, 39104 Magdeburg.

Quelle: http://www.presse.sachsen-anhalt.de