Zurück

24. September 2019

Kölner Musikhochschule und Landesmusikakademie NRW starten zweiten Lehrgang Musikpädagogik

40 Musikerinnen und Musiker aus den unterschiedlichsten Musikkulturen hatten sich beworben, 19 Teilnehmende konnten aufgenommen werden. Voraussetzungen waren hohes künstlerisches Niveau auf dem Instrument und ausreichende Deutschkenntnisse, um am Kurs aktiv teilnehmen zu können. Den Teilnehmenden aus Lateinamerika, dem indischen Subkontinent, der Türkei und dem Nahen Osten werden in dem einjährigen Lehrgang Kenntnisse in der aktuellen Musikpädagogik, westliche Musiktheorie und Arrangement vermittelt. Parallel dazu hospitieren sie an Musikschulen im Instrumentalunterricht, bieten eigenen Unterricht an und schreiben eine pädagogische Abschlussarbeit. Das gemeinsame Musizieren – und hier über alle Kulturen hinweg – nimmt natürlich einen breiten Raum ein.

Musikerinnen und Musikern aus verschiedenen Kulturen in einem solchen Lehrgang eine musikpädagogische Qualifikation zu vermitteln, ist mehr als eine Integrationsbemühung. Es geht nicht nur darum, eine Arbeits- und damit Lebensmöglichkeit in unserer Gesellschaft zu vermitteln. Hier handelt es sich vielmehr um einen Wechsel in der Haltung zur Musik in Europa und in Deutschland: Der Lehrgang öffnet herausragenden Musikerinnen und Musikern mit hohem Potenzial Möglichkeiten, an unseren Musikschulen und anderen Orten zu unterrichten und uns damit mit unbekannten und wunderbaren Musikkulturen zu bereichern. Das schafft Vertrauen und Wertschätzung und trägt zu einem friedlichen Zusammenleben bei.

Der vom Land Nordrhein-Westfalen finanzierte Zertifikatslehrgang Musikpädagogik wird ausgerichtet von der Landesmusikakademie NRW, der Hochschule für Musik und Tanz Köln und mitgetragen vom Landesverband der Musikschulen in NRW. Das Dozenten-Team besteht aus Koray Berat Sari, Tugrul Türken, Angelika Sheridan, Prof. Jürgen Terhag und Matthias Witt, geleitet von Ruddi Sodemann.

Die Landesmusikakademie NRW wirkt seit 1989 für ganz Nordrhein-Westfalen als Veranstalterin musikalischer Fort- und Weiterbildungen, als Bildungsstätte und Probenort sowie als Vernetzungspartnerin und Projektträgerin. Sie wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft institutionell gefördert und bildet mit Kursen, Lehrgängen, Tagungen, Konzerten und Projekten einen Knotenpunkt musikalischer Arbeit in Nordrhein-Westfalen. www.landesmusikakademie-nrw.de

Quelle: https://www.landesmusikakademie-nrw.de