Musik und Integration

Musik verbindet Menschen – ganz gleich, aus welchem Land sie kommen und welche Sprache sie sprechen. Zahlreiche Initiativen machen sich diese Kraft der Musik zunutze, um Menschen zu helfen, die vor Krieg und Verfolgung nach Deutschland geflüchtet sind. Informationen zu musikalischen Flüchtlingsprojekten führt das Portal „Musik und Integration“ als zentrale Plattform des Musikbereichs bundesweit zusammen. Es bietet Akteuren zahlreiche Hilfestellungen sowie Möglichkeiten der Recherche und des Austauschs.

Mit dem starken Anstieg der Zuwanderungszahlen 2015/16 entfaltete sich in Deutschland spontan ein großes Engagement vieler Initiativen auch im Kultur- und Musikbereich – über 90 Prozent der Musikverbände in Deutschland haben das Thema bereits aufgegriffen. Von Anfang an waren die Aktivitäten darauf ausgerichtet, Brücken zu bauen und Möglichkeiten der unmittelbaren Kommunikation zu schaffen. Rasch zeigte sich, dass für Aktive eine Reihe inhaltlicher wie praktischer Aspekte wesentlich sind, die zum Gelingen von Projekten beitragen. Grundsätzlich verstanden werden Integrationsbemühungen dabei als wechselseitiger Prozess, in dem das Aufeinander-Zugehen von Zuwanderern und Aufnahmegesellschaft ebenso wesentlich ist wie ein Dialog in Offenheit, Respekt und Toleranz.

Seit 2015 hat das MIZ die Entwicklung musikalischer Angebote für Geflüchtete intensiv begleitet. Erfahrungen, die die Akteure in ihrer Arbeit gesammelt haben, wurden dabei zum wichtigen Impuls für den Aufbau der Plattform „Musik und Integration“. Ziel ist es, Engagierten praxisbezogene Informationen zu vermitteln und Anregungen für neue Angebote und deren Verwirklichung zu geben. Hierfür bietet die Projektdatenbank einen Überblick über derzeit laufende Initiativen in ganz Deutschland, während Fachbeiträge Hintergrundinformationen zu spezifischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Integrationsarbeit liefern. Über konkrete Probleme und ihre Lösungen berichten Reportagen über ausgewählte Projekte im Journal, eine FAQ-Seite beantwortet grundlegende Fragen und bietet auf diese Weise Hilfe zur Selbsthilfe. Literatur-, Link- und Dokumentensammlungen bündeln systematisch aufbereitet weiterführende Informationen zum Thema.

Wesentlich für die Qualität der Arbeit mit Geflüchteten ist der Austausch mit anderen. Neben dem lokalen Wirkungskreis bieten hierfür auch überregionale Netzwerke gute Möglichkeiten. Ein geschütztes Forum auf „Musik und Integration“ gibt Veranstaltern und Akteuren der musikalischen Integrationsarbeit die Gelegenheit, voneinander zu lernen, Wissen zu teilen und Kooperationen zu initiieren. Wie die Integrationsprojekte selbst lebt auch das Forum von aktiver Beteiligung und vom langfristigen Engagement. Machen Sie mit!